Sparkasse Düren  

Hausbau, Hauskauf, Sanierung: Staatliche Unterstützung nutzen

von Oliver Schmitz-Kramer am in SKDN informiertKommentieren

Ein Haus kaufen, neu bauen oder sanieren — das alles sind große Schritte. Gut, wenn einem der Staat dabei finanziell unter die Arme greift. Für selbst genutzte Immobilien gibt es zahlreiche öffentliche Förderprogramme. Hier ein Überblick über die wichtigsten:

 

Mit Wohn-Riester schneller in die eigenen vier Wände

Bei Wohn-Riester bzw. der „Eigenheimrente“ können Riester-Sparer in einen Bausparvertrag einzahlen oder mit ihren Vorsorgebeiträgen eine Baufinanzierung tilgen. Besonders attraktiv sind dabei die staatlichen Zulagen. Diese fallen je nach Höhe der Beiträge und der familiären Situation unterschiedlich hoch aus. Besonders positiv: Eine Einkommensobergrenze gibt es bei der Riester-Förderung nicht. Riester-Sparer können das angesparte Guthaben aus ihrem Riester-Vertrag zu jedem Zeitpunkt für die Entschuldung von Haus oder Wohnung einsetzen.

 

Wohnungsbauförderprogramme der KfW Bankengruppe

Die staatliche Förderbank KfW hilft bundesweit in erster Linie mit zinsgünstigen und langfristigen Darlehen. In bestimmten Fällen gewährt sie sogar Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Z.B. bei der Finanzierung von neuen Wohngebäuden und Investitionen in die energetische Sanierung von bestehenden Wohngebäuden. Oder für Umbauten zur sog. Barrierefreiheit. Die Sparkassen sind Partner der Förderbank und beraten Sie gern. Gerne nehmen wir auch Ihre Förderanträge entgegen.

 

Regionale Programme

Auch das Land Nordrhein-Westfalen bietet Förderungen an. Die NRW.Bank etwa vergibt zinsgünstige Darlehen für den Bau, Ersterwerb oder die erstmalige Schaffung einer selbst genutzten Immobilie. Allerdings gibt es hier einige Bedingungen zu erfüllen, etwa hinsichtlich Wohnort, Einkommen und baulicher Vorgaben. Unsere Förderberater kennen sich gut aus und helfen Ihnen bei der Zusammenstellung aller Fördermöglichkeiten für Ihr spezielles Investitionsvorhaben.

 

So gehen Sie vor

Vereinbaren Sie so früh wie möglich einen Beratungstermin mit einem unserer Förderberater. Er klärt mit Ihnen auch, ob Sie die für Ihr Vorhaben zusammengestellten Fördermaßnahmen miteinander kombinieren können. Beachten Sie, dass Sie mit dem Bau oder der Modernisierung in manchen Fällen erst dann beginnen dürfen, wenn die Förderung bewilligt ist.

 

 

Tags für diesen Artikel: , , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Der offizielle Blog der Sparkasse Düren