Sparkasse Düren  

Hauskauf ist oft nicht teurer als zur Miete wohnen

von Oliver Schmitz-Kramer am in SKDN informiertKommentieren

Was viele vom Hausbau oder Wohnungskauf abhält: Die Frage, ob sie sich die Finanzierung leisten können. Was viele nicht wissen: Häufig ist der Kauf einer Immobilie über die Jahre gerechnet nicht teurer als die gesamte Mietsumme für diese Zeit.

 

Ein Beispiel: Wer im Monat 650 Euro Miete überweist, zahlt im Jahr 7.800 Euro und in 30 Jahren 234.000 Euro. Vermutlich wird die Miete in diesen 30 Jahren auch noch steigen. Für diese Summe kann man durchaus schon eine eigene Wohnung oder sogar ein Haus erwerben. Es lohnt sich, einfach einmal die Augen offen zuhalten und nach dem passenden Objekt zu suchen.

 

Denn die Vorteile vom Immobilien-Eigentum liegen auf der Hand:

  • Sinnvolle Altersvorsorge: Ist das Wohneigentum abbezahlt, kann man im Alter mietfrei darin wohnen. Das Geld was sonst für die Wohnung drauf ginge, wird so frei.
  • Unabhängig von Mietpreiserhöhungen: Während Mieten im Durchschnitt und über die Zeit gesehen immer weiter steigen, bleiben die Raten der Finanzierung – zumindest während der Zinsbindungsfrist – gleich hoch. Übrigens: Im Kreis Düren legten die Mietpreise in den vergangenen Jahren stets zu. 2013 mussten Mieter — je nach Wohnungsart und -größe — mindestens 2 Prozent mehr Miete zahlen als im Jahr zuvor.*
  • Werte schaffen: Wer eine Immobilie kauft, erwirbt einen Wert, den man vermieten, verkaufen oder vererben kann. 

 

Ihr Sparkassen-Berater rechnet gerne mit Ihnen durch, mit welchen Raten Sie bei der Finanzierung von Wohneigentum rechnen können.
Klicken Sie hier, um einen Termin zu vereinbaren.

 

 

*LEG-Wohnngsmarktreport 2014 – Kreis Düren

Tags für diesen Artikel: , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Der offizielle Blog der Sparkasse Düren