Sparkasse Düren  

Berufsstarterwochen: Deine Starthilfe in Finanzfragen

von Oliver Schmitz-Kramer am in SKDN informiertKommentieren

Ich hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.

So machte im vergangenen Jahr die Schülerin Naina über Twitter ihrem Unmut Luft. Wer die Schule beendet hat und in Ausbildung, Beruf oder Studium startet, steht vor vielen neuen Fragen, auf die er im Zweifel noch keine Antworten hat: Wo geht mein erstes Gehalt hin? Wo wird meine Miete abgebucht? Oder: Welche Versicherungen brauche ich?

 

Die Sparkasse Düren bietet dir während der jetzt startenden Berufsstarterwochen Starthilfe in allen wichtigen Finanzfragen. Komm einfach in die Filiale Jülich-Schwanenteich, unsere netten Jugendmarkt-Berater helfen dir gerne weiter.
Z.B. bei folgenden Themen:

 

Das wichtigste zuerst: Wo soll mein Gehalt hin?
Wer in der Ausbildung oder seinem ersten Job Gehalt bekommt, braucht zwingend ein Girokonto. Ohne geht es nicht. Die Sparkasse Düren bietet allen bis 23 Jahre das kostenlose Jugend-Girokonto (für Studenten bis 27 Jahre kostenfrei). Dieses bietet neben einer attraktiven Guthabenverzinsung von 0,25% auch eine kostenlose SparkassenCard. Mit dieser kannst du an rund 25.000 Geldautomaten in Deutschland kostenfrei Bargeld abheben.

 

Mit der mehrfach ausgezeichneten Sparkassen-App und dem komfortablen Online-Banking hat man die Finanzen zudem immer im Blick und kann auch bequem von unterwegs mit dem Smartphone eine Überweisung ausführen. U.a. zum sicheren Einkauf im Internet ist mit dem Girokonto auch eine Kreditkarte und das neue Online-Bezahlsystem paydirekt erhältlich.
Das Jugend-Girokonto kannst du ganz einfach auch hier online beantragten.

 

Eigene Versicherung ist Pflicht
Wer sein erstes eigenes Geld verdient, ist i.d.R. nicht mehr über die Eltern mitversichert. Nun ist u.a. eine eigene Haftpflichtversicherung notwendig. Darüber hinaus können weitere Versicherungen Sinn machen, z.B. eine Hausrats- oder Unfallversicherung. Dafür bieten wir, neben der bedarfsgerechten Beratung, auch ein attraktives Paket, das für unter 40€ im Monat alles Notwendige umfasst.

 

Heute das Vermögen von morgen aufbauen
Neben dem Gehalt, stehen Auszubildenden und Berufstätigen auch Vermögenswirksame Leistungen zu. Diese sind quasi geschenktes Geld vom Arbeitgeber, mit denen du schon heute dein Vermögen von morgen aufbauen kannst. Unsere Jugendmarktbetreuer erklären dir gerne, wie du es entsprechend anlegen und zudem staatliche Förderungen nutzen kannst.

 

In jungen Jahren für später vorsorgen
Neben dem Vermögensaufbau sollte man auch in jungen Jahren schon an die Zeit nach dem Berufsleben denken. Wenn du früh mit der Altersvorsorge beginnst, kannst du mit Sparbeiträgen von nur 5€ bereits für später vorsorgen. Als Faustregel empfiehlt es sich, rund 5% des Bruttoeinkommens für die Altersvorsorge zu verwenden.

 

So finanzierst du dein Studium
Für viele kommt nach der Schule noch nicht der Beruf, sondern erst einmal das Studium. Auch dieses muss finanziert werden. Gerade in Zeiten von durchgetakteten Bachelor-Studiengängen will man möglichst viel Zeit ins Studium investieren können, ohne mit Nebenjobs seinen Lebensunterhalt finanzieren zu müssen. Eine Möglichkeit ist ein KfW-Studienkredit. Dieser erfordert keine Bonitätsprüfung und muss erst nach dem Studium zurückgezahlt werden. Wir vermitteln dir gerne einen KfW-Studienkredit.

 

Tags für diesen Artikel: , , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Der offizielle Blog der Sparkasse Düren